Software
Personalzeiterfassung - Die Zeit immer im Blick - DELECO ERP-Software

Personalzeiterfassung (Teil 2)

Die Zeit immer im Blick

Im DELECO® gibt es diverse Möglichkeiten, die Auswertung der Stempeldaten an die betrieblichen Erfordernisse anzupassen. So ist es beispielsweise möglich, Stempelzeiten zu runden bzw. mit einem Vor- oder Nachlauf zu arbeiten. Dies kann unter anderem dazu genutzt werden, um die für die Abrechnung berücksichtigten Zeiten an die betrieblichen oder tariflichen Anforderungen anzupassen. Des Weiteren ist es in DELECO® möglich, je nach Erfordernis, unterschiedliche Zeitarten in den Schichtkalendern zu hinterlegen. Das ermöglicht die differenzierte Erfassung von Anwesenheitszeiten, zum Beispiel für Nacht- oder Wochenendzuschläge. Bei der Übergabe an das Lohnbuchhaltungsprogramm gehen so keine zuschlagspflichtigen Zeiten verloren. Auch Zeiten, in denen die Mitarbeiter nicht verfügbar sind, können im DELECO® als Fehlzeiten hinterlegt werden. Dies sind z.B. Krankheit, Urlaub oder Freistellungen. Die Zeitarten können durch den Nutzer selbst definiert und so an die betrieblichen Erfordernisse angepasst werden.

Abgerundet wird die Personalzeiterfassung unserer Business Software durch umfangreiche Abrechnungs- und Auswertungsmöglichkeiten. Im Abrechnungsmodul können die gemeldeten Zeiten analysiert und ggf. korrigiert werden. Für den Ausdruck von Zeitauswertungen steht das Auswertungs- und Listenmodul im DELECO® zur Verfügung. Hier können Berichte zu den Zeitmeldungen, Fehlzeiten oder zum Mehrarbeitskonto angezeigt und gedruckt werden. Es ist ebenso möglich, einen Stundennachweis für den jeweils abgerechneten Monat für die Mitarbeiter zu drucken.

Die Anzeige der genannten Daten kann selbstverständlich auf bestimmte Mitarbeiter oder Abteilungen beschränkt werden – also nur denjenigen Personen im Unternehmen zugänglich gemacht werden, die ein berechtigtes Interesse haben, die Daten einzusehen oder weiterzuverarbeiten. Beispielsweise erhält der Abteilungsleiter lediglich die Möglichkeit, die Schichten oder Fehlzeiten „seiner“ Mitarbeiter zu sehen oder zu bearbeiten. Das ist vor allem in Hinblick auf die Einhaltung von Datenschutzstandards entscheidend. Die Erfassung von Fehlzeiten oder die Zuordnung von Schichtkalendern kann somit schnell und unkompliziert direkt durch den Abteilungsleiter erfolgen.

Zu guter Letzt bietet DELECO® die Möglichkeit, abrechnungsrelevante Daten via Schnittstelle zum Lohnbuchhaltungsprogramm mit nur wenigen Mausklicks zu übertragen. Ein manueller Übertrag ist somit nicht notwendig – ein Plus an Schnelligkeit und Genauigkeit ist gegeben. Besonders praktisch: Der Export kann durch konfigurierbare Felder für ausgewählte Mitarbeiter und das Einstellen eines selbst gewählten Abrechnungszeitraumes individuell verändert werden.

Beitrag: Personalzeiterfassung (Teil 1)

 

Bei Fragen stehen wir von DELTA BARTH gern zur Verfügung:

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • 03722 / 7170446

 

Bildquellen:

Beitragsbild: DELTA BARTH Systemhaus GmbH

1 1 1 1 1

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Software

ERP-Software DELECO 2019.1 – Designt für die Zukunft

ERP-Software DELECO 2019.1 – Designt für die Zukunft

Das neue Release der ERP-Software DELECO® überrascht: moderne Icons, einfache Bedienbarkeit, klare Darstellung von Funktionalität und Abläufen, weniger Klicks dank direkter Navigat...

Software

Die Halbwertszeit von Wissen

Die Halbwertszeit von Wissen

Nimmt man den konkreten Kenntnisstand eines Fachgebietes als Basis, so lässt sich nach Ablauf einer gewissen Zeitspanne nur noch 50% des Wissens praktisch anwenden. Die Zeitspanne variiert dabei...

Software

Lieferantenleistungen immer im Blick

Lieferantenleistungen immer im Blick

Sie wollten schon immer wissen, welcher Ihrer Lieferanten besonders zuverlässig arbeitet? Sie haben bei einem bestimmten Produkt die Möglichkeit, auf die Dienste verschiedener Unternehmen zurü...

Sie wollen keinen Blog-Beitrag verpassen?

Dann abonnieren Sie unseren DELTA BARTH Blog!

Abonnieren