IT-Infrastruktur
it notfall plan - Erste Hilfe bei Trojanern, Viren und Co.

„Erste Hilfe“ bei Trojanern, Viren und Co.

Wie Sie in einem IT-Notfall richtig reagieren

Nur ein Klick – und es ist passiert … Krisenfälle, hervorgerufen durch Trojaner, Viren und Co. werden immer massiver, so warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informations-technologie (BSI). Dabei nimmt nicht nur die Häufigkeit der Vorfälle, sondern auch das Ausmaß der angerichteten Schäden zu. Die Bandbreite reicht von dem unbemerkten Auslesen von Passwörtern und Firmeninterna bis hin zur Verschlüsselung ganzer Datenbestände durch sogenannte Kryptotrojaner. Alle Daten sind damit unbrauchbar und nur der Erpresser hat den Wiederherstellungsschlüssel.

Damit Sie in einem IT-Notfall richtig reagieren, haben die DELTA BARTH-Sicherheitsexperten die wichtigsten Maßnahmen kurz für Sie zusammengefasst:

 

  • Bewahren Sie Ruhe!
  • Betroffene Systeme sofort vom Netzwerk trennen!
  • Die Notfallnummer Ihres IT-Anbieters anrufen! Beispielsweise DELTA BARTH: 03722 71700
  • Schriftlich Folgendes kurz festhalten:
    • Wann ist es passiert? (Uhrzeit, Datum)
    • Wer hat es bemerkt? Wie wurde es bemerkt?
    • Wer wurde bereits informiert? (z.B. Administrator)
  • Die Geschäftsleitung informieren!

 

IT Notfall - IT Notfallkarte DINA4 Seite 1„Erste Hilfe“ nach dem Befall durch Schadsoftware leistet auch die Notfallkarte des BSI. Sie leitet Mitarbeiter so an, dass sie einen Verdachtsfall sofort aussagekräftig melden können. Damit hat Ihr IT-Anbieter – zum Beispiel das Team von DELTA BARTH – alle Infos parat, um best- und schnellstmöglich zu helfen. Die Notfallkarte sowie weiterführende Informationen zum Thema stehen auf den Seiten des BSI zum Download bereit.

Bitte denken Sie daran: Ein IT-Notfall ist vergleichbar mit einem Feuerwehreinsatz. Nur wenn die Feuerwehr schnell und mit den richtigen Informationen alarmiert wurde, Notfallpläne vorhanden sind und die Löschwasserversorgung richtig geplant wurde, kann das Feuer effektiv gelöscht werden. Weitere Rettungsmaßnahmen können danach geordnet anlaufen.

In allen Fragen rund um ein funktionierendes Krisenmanagement sowie über die aktive Vorbeugung von IT-Notfällen informieren Sie die Experten der DELTA BARTH Systemhaus GmbH.

 

Sprechen Sie uns an!

  • +49 3722 71700
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bildquellen:

Beitragsbild: Pixabay | Bearbeitung: DELTA BARTH Systemhaus GmbH

 

1 1 1 1 1

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

IT-Infrastruktur

IT-Monitoring – Überwachung moderner Infrastruktur in der...

IT-Monitoring – Überwachung moderner Infrastruktur in der IT

Heutzutage werden Netzwerke immer komplexer und auch die modernste Hardware ist nie zu einhundert Prozent gegen Ausfälle geschützt. Um bei IT-Notfällen schnell zu reagieren oder erst gar keine...

IT-Infrastruktur

Homeoffice – nicht nur in Krisenzeiten eine Option

Homeoffice – nicht nur in Krisenzeiten eine Option

Homeoffice hat nicht nur in Zeiten einer deutschland- oder sogar weltweiten Ausnahmesituation, wie wir sie aktuell alle erleben, seine Vorteile. Generell zeigen viele Studien, dass die Möglichke...

IT-Infrastruktur

Schule 4.0

Schule 4.0

Bereits vor Corona stand das Thema „Digitales Klassenzimmer“ ganz oben auf der Agenda der Bildungsministerien. Und spätestens im Laufe der Pandemie (Stichwort Homeschooling) wurde die Bedeut...

Sie wollen keinen Blog-Beitrag verpassen?

Dann abonnieren Sie unseren DELTA BARTH Blog!

Abonnieren

Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu verbessern. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen", um Cookies zu akzeptieren und direkt auf unsere Inhalte zugreifen zu können.