IT-Infrastruktur
Netzwerk Performance - IT-Infrastruktur

Netzwerk-Performance ist das A und O

In unserem Beitrag „Top 5“ der häufigsten Probleme der IT-Infrastruktur haben wir bereits einige Dinge, die den Kollegen unserer Technikabteilung im Arbeitsalltag häufiger begegnen, näher beleuchtet. In vielen Situationen, vor allem auch in Hinblick auf die Netzwerk-Performance, ist jedoch die Lösung ganz einfach.

Besonders oft entstehen die Probleme im Bereich der Netzwerkinfrastruktur. Vor allem bei den verwendeten Switches besteht in der Regel Optimierungsbedarf. Doch wofür sind die gut? Dahinter verbirgt sich ein Kopplungselement in Rechnernetzwerken, welches wiederum verschiedene Netzwerksegmente miteinander verbindet. Die Hauptaufgabe besteht darin, dass Datenpakete an das gewünschte Ziel gelangen. Doch Switch ist nicht gleich Switch. Das haben wir bereits während unseres DELTA BARTH Kundentages verdeutlicht und den Unterschied zwischen alten und neuen Varianten gezeigt. Das Ergebnis war durchaus beeindruckend. Während alte Switches mit 100 Mbit Leistung rund 12 Minuten für den Zugriff auf eine 10 GB große Datei benötigte, konnten aktuelle Komponenten mit 1 Gbit Leistung die gleiche Aufgabe in lediglich 1 bis 2 Minuten erledigen. Die neusten Switches konnten dieses Ergebnis noch toppen, denn bei 10 Gbit Leistung lagen wir sogar im Sekundenbereich. Die Vorteile der Investition in aktuelle Technik liegen somit auf der Hand: Der Zugriff auf Daten, welche auf dem Server hinterlegt sind, ist mit einem wesentlich geringeren Zeitaufwand verbunden – ebenso ein Backup größerer Datenmengen. Zudem läuft die Wiederherstellung von Daten im Notfall deutlich schneller, sodass sich Ausfallzeiten stark verkürzen.

Aber auch vermeintlich unwichtige Komponenten können einen großen Einfluss auf die Netzwerk-Performance haben. Je älter die verwendeten Kabel sind, desto störanfälliger ist die Datenübertragung. Dadurch leidet sowohl die Geschwindigkeit als auch die Zuverlässigkeit des Netzwerkes. Neuere Kabel sind wesentlich besser geschirmt und somit zuverlässiger. Für das Vernetzen von Backups empfiehlt es sich, sogenannte LWL-Kabel (Lichtwellenleiter) zu nutzen. Diese ermöglichen eine sehr hohe Geschwindigkeit und einen störungsfreien Ablauf.

Auch wenn das folgende Thema nicht zwingend mit der Netzwerk-Performance zu tun hat, so wollen wir es dennoch ergänzend erwähnen. Denn Backups sind für jedes Unternehmen enorm wichtig. Nichts ist schlimmer als der Verlust von wichtigen Daten – egal welcher Art. Daher empfiehlt es sich, ein sogenanntes RDX-Medium einzusetzen, auf dem die regelmäßigen Backups gesichert werden können. Dieses kann ohne viel Aufwand und in regelmäßigen Abständen gewechselt werden. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Backups sind weg vom Netzwerk und absolut sicher vor Verschlüsselungstrojanern oder anderer Schadsoftware. Das entsprechende Medium kann dann sicher in einem Safe oder an einem anderen sicheren Ort gelagert werden. Die Daten sind in den verschiedensten Fällen – vom Brand bis hin zum Einbruch – vor Verlust geschützt.

 

Sprechen Sie uns an!

  • +49 3722 71700
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

1 1 1 1 1

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

IT-Infrastruktur

Ein Bildschirm – ganz viel DELECO

Ein Bildschirm – ganz viel DELECO

Jeder von uns kennt das Problem. Die Fülle von benötigten Informationen in diversen Programmen, Browsern & Co. sprengt unsere Monitore. Alles ist unübersichtlich, ständig muss gescrollt w...

IT-Infrastruktur

Von der Lochkarte zur SSD

Von der Lochkarte zur SSD

Seit nunmehr 80 Jahren erleben wir einen rasanten Innovationsschub im Bereich der Informationstechnologien. Immer mehr Daten müssen gespeichert werden. Dabei ist gleichzeitig die Qualität von I...

IT-Infrastruktur

„Top 5“ der häufigsten Probleme der IT-Infrastruktur

„Top 5“ der häufigsten Probleme der IT-Infrastruktur

Die Kollegen unserer IT-Abteilung erleben in ihrem Arbeitsalltag so einiges – von kleinen Kuriositäten bis hin zu haarsträubenden Fehlern in der Hard- oder Software ist alles dabei. Das haben...

Sie wollen keinen Blog-Beitrag verpassen?

Dann abonnieren Sie unseren DELTA BARTH Blog!

Abonnieren

Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung unserer Dienste zu verbessern. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Zustimmen", um Cookies zu akzeptieren und direkt auf unsere Inhalte zugreifen zu können.