DELTA BARTH Allgemein
Die Kultur der Ablenkung – Wie wir nichts erreichen (Teil 1)

Die Kultur der Ablenkung – Wie wir nichts erreichen (Teil 1)

Johannes Hennekeuser – Abenteurer, Triathlet und Publizist – ist studierter Informatiker und IT-Manager. Sein Keynote zu den Tücken all der digitalen Errungenschaften zum DELTA BARTH Kundentag kam sehr gut an. Daher freuen wir uns sehr, dass er die wichtigsten Punkte in drei Gastbeiträgen für unseren Blog zusammengefasst hat. Heute im Fokus: Digitales Multitasking.

Spitzenleistung trotz Technologie – oder: Wie entrinne ich dem Dilemma?

Sie sind schnell, oftmals intelligent und aus unserem (Arbeits-)alltag nicht mehr wegzudenken – die Rede ist von Computern und allen sonstigen elektronischen Helfern, die zwar äußerst praktisch sind, aber auch großes Potenzial besitzen, uns von konzentriertem Arbeiten abzuhalten. Ein wichtiger Anruf, eine E-Mail oder ein neuer Facebook-Beitrag – ständig werden wir aus unseren Gedanken gerissen. Wie gelingt es also, die verschiedenen Medien und Informationen zu bändigen? Die Antwort lautet: digitales Multitasking und einfach mal den Gedanken freien Lauf lassen!

Multitasking und die Präferenzen unseres Gehirns

Spitzenleistung verlangt nach mehr, als nur Aufmerksamkeit nebenbei. Aber heutzutage läuft alles so schnell, dass wir nicht darum herumkommen, mehrere Dinge gleichzeitig zu erledigen. Multitasking also – aber das kann unser Gehirn schon lange. Bereits in der Frühzeit war es wichtig, gegebenenfalls schnell flüchten oder sich verteidigen zu können. Daher reagiert unser Gehirn auf alles Neue besonders schnell und reißt uns jedes Mal aus der Konzentration. Dabei sollte das, worauf es ankommt, unseren Fokus haben, denn nur mit Konzentration können wir wirklich etwas erreichen. Dies ist aber aufwendig. Erstens müssen wir entscheiden, was wirklich wichtig ist und dann müssen wir auch noch dauerhaft dabeibleiben.

Multitasking komplexer Aufgaben kostet Zeit, und diese nehmen wir uns sowieso viel zu wenig

Unser Gehirn funktioniert jedoch anders als zum Beispiel der Prozessor eines Computers, der sehr schnell hin- und herschalten kann und dabei (in der Regel) nichts vergisst. Da wir aber selbst im Langzeitgedächtnis ablegen müssen, was wir länger behalten wollen, kostet uns ein ständiger Kontextwechsel im Schnitt deutlich mehr Zeit, als wenn wir komplexe Aufgaben konzentriert erledigen. Die Lernvorgänge in unserem Gehirn gleichen einer Großbaustelle, denn wir bauen dabei ständig um: neue Nervenbahnen werden geschaffen, andere verstärkt und wieder andere deaktiviert. Dies geschieht vor allem in Ruhezeiten, in denen wir unsere Gedanken schweifen lassen und reflektieren. Diese Zeit müssen wir uns daher aktiv nehmen!

Der Autor

Johannes Hennekeuser, Abenteurer, Triathlet und Publizist ist studierter Informatiker und IT-Manager. In seiner Freizeit ist er stets aktiv und beim Bergsteigen, Hochseesegeln oder Laufen anzutreffen. Als viel beachteter Redner mit Keynotes zu Leistung im heutigen digitalen Zeitalter sorgt er für überraschende Einsichten und professionelle Unterhaltung – so auch auf dem DELTA BARTH Kundentag 2019. Vielen Dank, Herr Hennekeuser, für dieses Highlight auf unserer Veranstaltung!

Kontakt:

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • www.hennekeuser.com

 

1 1 1 1 1

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

DELTA BARTH Allgemein

Impressionen von der intec 2019

Impressionen von der intec 2019

Nach unzähligen Stunden der Vorbereitung ist sie nun schon wieder Geschichte – die INTEC 2019. Auch in diesem Jahr machte die intec als Treffpunkt der Branchen Werkzeugmaschinen, Fertigungs- u...

DELTA BARTH Allgemein

2019: Ein Highlight jagt das nächste

2019: Ein Highlight jagt das nächste

Bereits in zwei Wochen werden wir bei der Veranstaltung „Industrie im Wandel“ unseres Entwicklungspartners CADsys zu Gast sein. Selbstverständlich können Sie uns auch auf der internationale...

DELTA BARTH Allgemein

Highlights des Tages zum Nachlesen - DELTA BARTH Kundentag 2...

Highlights des Tages zum Nachlesen - DELTA BARTH Kundentag 2019

Innovationen (er)leben – so lautete das Motto des diesjährigen DELTA BARTH Kundentages. Und zu erleben gab es am 14. Mai 2019 im Best Western Hotel am Schlosspark in Lichtenwa...

Sie wollen keinen Blog-Beitrag verpassen?

Dann abonnieren Sie unseren DELTA BARTH Blog!

Abonnieren